Unterkunft und Verpflegung

Die Hütte hat den ganzen Tag lang Sonne und bietet von der Terrasse und den großen Glasfenstern aus einen atemberaubenden Blick auf den Gletscher.

Wenn man die Hütte betritt, spürt man das Echo der Geschichte und der appetitanregende Duft der typischen Gerichte steigt in die Nase, die besonders in der leichten, prickelnden Luft des Hochgebirges verlockend sind: Ein dampfender Teller Polenta mit geschmolzenem Käse, Reh und Pilzen, Canederli, die Tagessuppe, guter Wein und der unwiderstehliche hausgemachte Apfelstrudel. Neben kleinen süßen oder herzhaften Mahlzeiten dürfen Schnäpse aus Bergkräutern wie Enzian und Latschenkiefer nicht fehlen.

Wenn Sie über die Alta Via N2 (Traumpfad München-Venedig) wandern oder auf die Marmolada steigen wollen, finden Sie in der Hütte einen traditionellen Rastplatz und Übernachtungsmöglichkeit und können Ihren Weg am nächsten Tag nach einem ausgiebigen Frühstück fortsetzen. Die zu Beginn des 20. Jahrhunderts an einem strategischen Punkt, von dem vier Seitenwege der Alta Via N2 abzweigen, erbaute Hütte bietet unterschiedliche Unterbringungen mit Stockbetten und Gemeinschaftsbad mit Warmwasser:

im Privatzimmer, mit Bettwäsche, Plumeau und Handtüchern
im Schlafsaal, mit Bettwäsche, Plumeau und Handtüchern
in Kojen mit Leinenschlafsack


Freies WLAN im Kaminraum, Trockenraum mit Waschmaschine und Trockner, Vermietung von Steigeisen, um den Gipfel der Marmolada, die Punta Penia, zu erklimmen.


Rufen Sie uns unter der Nummer: +39 0462 601681 an oder schreiben Sie uns wenn Sie weitere Informationen wünschen